Sie sind hier:

Kommunalwahl - Türkei weist EU-Kritik zurück

Datum:

Vor alllem in der türkischen Metropolen Istanbul hat es bei der Kommunalwahl knappe Ergebnisse gegeben. Auf Mahnungen aus Brüssel reagiert die Türkei abweisend.

Bewachte Gebäude der Obersten Wahlbehörde in der Türkei. Archiv
Bewachte Gebäude der Obersten Wahlbehörde in der Türkei. Archiv
Quelle: Emrah Gurel/AP/dpa

Im Streit um das Ergebnis der Kommunalwahl in Ankara und Istanbul hat die Türkei kritische Mahnungen des EU-Kommissionsvizechefs zurückgewiesen. Man sei überrascht von den Äußerungen Frans Timmermans, erklärte der türkische Außenamtssprecher Hami Aksoy. Diese zeigten die "doppelten Standards" der EU.

Man müsse die Einspruchszeit bei der Wahlbehörde respektieren. Timmermans hatte die islamisch-konservative Regierungspartei AKP zuvor dazu aufgefordert, das Ergebnis zu respektieren.

AKP erwirkt Nachzählungen

Der Kandidat für Istanbul der größten Oppositionspartei CHP, Ekrem Imamoglu, hatte das Bürgermeisteramt nach vorläufigen Ergebnissen mit einem hauchdünnen Vorsprung vor seinem AKP-Gegner gewonnen. Die AKP legte daraufhin Einspruch ein und erwirkte in mindestens 18 der 39 Bezirke Nachzählungen. Nach Angaben der CHP sind bereits mehr als 70 Prozent dieser Nachzählungen abgeschlossen. Imamoglu liegt demnach mit 17.132 Stimmen vorne. Auch in der Hauptstadt Ankara legte die AKP Einspruch ein, dort führt der Kandidat der CHP jedoch mit größerem Abstand.

Präsident und AKP-Chef Recep Tayyip Erdogan hatte am Freitag betont, das letzte Wort habe die oberste Wahlbehörde in Ankara (YSK). Wann diese das Endergebnis verkündet, ist jedoch noch unklar. Regierungsnahe Medien rechnen mit einer Erklärung Ende der Woche.
AKP-Sprecher Ömer Celik sagte am Samstag, seine Partei werde das Endergebnis akzeptieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.