Sie sind hier:

Kommunalwahlen in der Türkei - Verluste für Erdogan und seine AKP

Datum:

Die Allmacht des türkischen Präsident Erdogan scheint zu bröckeln. Bei den Kommunalwahlen siegt die Opposition in wichtigen Großstädten.

Recep Tayyip Erdogan, Staatspräsident der Türkei.
Recep Tayyip Erdogan, Staatspräsident der Türkei.
Quelle: Lefteris Pitarakis/AP/dpa

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und seine Regierungspartei AKP haben bei den Kommunalwahlen eine Schlappe erlitten. Die AKP blieb zwar mit landesweit rund 44 Prozent stärkste Kraft. Sie scheint aber Gebiete im AKP-Herzland Anatolien sowie wichtige Großstädte an die Opposition verloren zu haben.

Laut den vorläufigen Ergebnissen watschten die Wähler Erdogans Partei sowohl in der Hauptstadt Ankara als auch in der Tourismus-Hochburg Antalya und der Metropole Istanbul ab.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.