Sie sind hier:

Komplettverbot gefordert - Bauern gegen Ferkel-Kastration

Datum:

Derzeit werden Millionen männliche Ferkel pro Jahr noch ohne Betäubung kastriert. Das Fleisch kann einen unangenehmen Geruch entwickeln. Bauern wollen weg von der Praxis.

Ferkel in einer Schweinezuchtanlage.
Ferkel in einer Schweinezuchtanlage.
Quelle: Jens Büttner/ZB/dpa

Angesichts des Höfesterbens in der deutschen Schweinezucht fordert ein Experte ein Komplettverbot der Ferkel-Kastration. "Wenn wir so weitermachen wie bisher, gibt es uns in zehn Jahren nicht mehr", sagte der Geschäftsführer des größten deutschen Ferkelzuchtbetriebes LFD, Jörn Göbert.

Die emotionale Debatte um die Kastration schade der Branche erheblich. Wie Göberts Betrieb wollen auch die Bauernverbände großer Schweinezuchtländer wie NRW und Mecklenburg-Vorpommern weg von der Kastration.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.