Sie sind hier:

Kompromiss bei Familiennachzug - Kritik aus der SPD

Datum:

Die SPD hat es nicht leicht beim Kompromiss zum Familiennachzug. Letztlich wird die entscheidende Frage sein: Wie sieht es die Basis?

Ralf Stegner.
Ralf Stegner. Quelle: Gregor Fischer/dpa

Ein erster Kompromiss von Union und SPD beim Familiennachzug stößt in den Reihen der Sozialdemokraten auf Widerstand. SPD-Fraktionsvize Eva Högl und Parteivize Ralf Stegner kündigten an, in den kommenden Tagen weiter über das Thema verhandeln zu wollen.

Stegner will insbesondere über die konkrete Ausarbeitung des monatlichen Kontingents von 1.000 Menschen noch verhandeln. Högl will weiter über die über das 1.000er-Kontingent hinausgehende Härtefallregelung diskutieren.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.