ZDFheute

US-Vize erwartet Deeskalation

Sie sind hier:

Konflikt mit dem Iran - US-Vize erwartet Deeskalation

Datum:

Die Lage im Nahen Osten bleibt angespannt. Doch Zeichen der Entspannung mehren sich. Das sagt auch US-Vizepräsident Pence.

Nach der Ansprache des US-Präsidenten Trump schlägt auch Mike Pence moderate Töne an. Laut Geheimdienstinformationen sieht der Iran von weiteren Militärschlägen ab, so der US-Vize.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

US-Vize-Präsident Mike Pence geht davon aus, dass der Iran im Konflikt mit seinem Land auf Deeskalation setzt. "Und offen gesagt, wir erhalten einige ermutigende Geheimdienstinformationen, nach denen der Iran Botschaften an eben diese (verbündeten) Milizen schickt, sich nicht gegen amerikanische Ziele oder Zivilisten zu wenden", sagte er dem Sender CBS News.

Zuvor hatte auch US-Präsident Donald Trump moderatere Töne angeschlagen. Er kündigte zwar neue Wirtschaftssanktionen an, aber keine Militärschläge.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.