Sie sind hier:

Konflikt mit den USA - Iran steigert Uranbestände

Datum:

Der Iran steigert wieder seine Uranbestände. Die Vorratsmenge und der Anreicherungsgrad weisen mittlerweile höhere Werte auf, als im internationalen Atomabkommen vereinbart wurde.

Zentrifugen für die Urananreicherung. Archivbild
Zentrifugen für die Urananreicherung. Archivbild
Quelle: ---/IRANIAN STATE TELEVISION IRIB/dpa

Im Zuge des Konflikts mit den USA steigert der Iran wieder seine Uranbestände. Das Land sei nun im Besitz von 370 Kilogramm Uran, das auf 4,5 Prozent angereichert worden sei. Das sagte der Sprecher der iranischen Atomorganisation Behrus Kamalwandi der Nachrichtenagentur Isna.

Sowohl die Vorratsmenge als auch der Urananreicherungsgrad verstoßen gegen die 2015 getroffenen Vereinbarungen. Demnach darf der Iran maximal 300 Kilogramm Uran besitzen, der Anreicherungsgrad darf nur 3,67 Prozent betragen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.