Sie sind hier:

Konflikt zwischen USA und Iran - Irak fordert Ende der Spannungen

Datum:

Der Irak gilt als möglicher Schauplatz einer Eskalation zwischen den USA und dem Iran. Deshalb will die Regierung in Bagdad nun vermitteln.

Der irakische Ministerpräsident Adel Abdel Mahdi. Archivbild
Der irakische Ministerpräsident Adel Abdel Mahdi. Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Nach dem Raketenangriff auf die hoch gesicherte Grüne Zone in Bagdad bemüht sich Iraks Regierung um eine Entspannung der Lage. Regierungschef Adel Abdel Mahdi erklärte in Bagdad, er werde Delegationen nach Washington und Teheran schicken, um die Spannungen zu beenden. Verantwortliche beider Seiten hätten zugesichert, dass sie keinen Krieg wollten, sagte er.

Am Sonntag war in Bagdads Grüner Zone eine Rakete eingeschlagen. Dort liegt auch die US-Botschaft. Unklar ist, wer die Rakete abfeuerte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.