Sie sind hier:

Konjunktur in Deutschland - Bundesbank senkt Wachstumsprognose

Datum:

Handelskonflikte und die politische Entwicklung in einigen Ländern sorgen für Unsicherheit. Die Bundesbank schraubt ihre Konjunkturprognose für 2018 nach unten.

Grundsätzlich sehen Ökonomen die Wirtschaft in guter Verfassung.
Grundsätzlich sehen Ökonomen die Wirtschaft in guter Verfassung. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Die Hochkonjunktur in Deutschland setzt sich nach Einschätzung der Bundesbank fort, verliert aber etwas an Tempo. In diesem Jahr werde die Wirtschaft bereinigt um den Effekt von Kalendertagen um 2,0 Prozent wachsen, teilte die Notenbank in Frankfurt mit.

Bei ihrer letzten Wachstumsprognose im Dezember hatten die Ökonomen einen kräftigeren Zuwachs von 2,5 Prozent erwartet. Für Unsicherheit sorgen laut Bundesbank Handelskonflikte und die politische Ungewissheit in einigen Euroländern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.