Sie sind hier:

Konvertierte Frau umgebracht - Lebenslang für Muslim gefordert

Datum:

Die Afghanin war zum Christentum konvertiert - das kostete sie nach Ansicht der Traunsteiner Staatsanwaltschaft das Leben. Sie fordert lebenslang für den Täter.

Mordprozess in Traunstein
Mordprozess in Traunstein Quelle: Matthias Balk/dpa

Im Prozess um die Ermordung einer zum Christentum konvertierten muslimischen Frau hat die Staatsanwaltschaft in Traunstein lebenslange Haft für den Angeklagten gefordert. Zudem möge das Gericht die besondere Schwere der Schuld feststellen, sagte Staatsanwalt Oliver Mößner.

Täter und Opfer stammen aus Afghanistan. Der Mann habe die 38-Jährige wegen ihrer Religionszugehörigkeit heimtückisch und vor den Augen ihrer beiden fünf und elf Jahre alten Söhne erstochen, sagte Mößner.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.