Sie sind hier:

Korruptionsvorwürfe - Athen untersucht Novartis-Skandal

Datum:

Der Pharmakonzern Novartis soll griechische Politiker bestochen haben. Das Parlament in Athen stimmte nun einer Untersuchung zu, um den Fall zu überprüfen.

Im Fall Novartis wird zehn Politikern Korruption vorgeworfen.
Im Fall Novartis wird zehn Politikern Korruption vorgeworfen. Quelle: Petros Giannakouris/AP/dpa

Nach Vorwürfen einer mutmaßlichen Begünstigung des Schweizer Pharmakonzerns Novartis soll das Parlament in Athen Korruptionsvorwürfe gegen zehn griechische Politiker untersuchen. Dafür votierten die Abgeordneten mehrheitlich nach einer mehrstündigen Debatte.

Zeugen werfen dem Pharmakonzern Bestechung vor, um unter anderem die Preise für seine Medikamente in die Höhe zu treiben. Novartis hatte vergangene Woche erklärt, es werde eine interne Untersuchung durchgeführt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.