Sie sind hier:

Kosovo-Außenminister - Serbien verweigert Einreise

Datum:

Die frühere serbische Provinz Kosovo ist seit 2008 selbstständig. Serbien erkennt das nicht an und verweigerte nun dem Außenminister Kosovos die Einreise.

Behgjet Pacolli, Außenminister Kosovos. Archivbild
Behgjet Pacolli, Außenminister Kosovos. Archivbild Quelle: Valdrin Xhemaj/EPA/dpa

Serbien hat dem Außenminister Kosovos, Behgjet Pacolli, die Einreise verweigert. Belgrad erkenne Kosovo nicht als Staat an und daher existiere ein Außenminister überhaupt nicht, begründeten die Behörden ihre Weigerung. Das berichtete der nationale TV-Sender RTS.

Pacolli war von den Muslimen in Südserbien eingeladen worden, an einer Feier in der Stadt Novi Pazar teilzunehmen. Kosovo ist von mehr als 110 Ländern völkerrechtlich anerkannt, Serbien aber will seine frühere Provinz zurückhaben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.