Sie sind hier:

Kosten in der Pflege - Kabinett entlastet Angehörige

Datum:

Angehörige von Pflegebedürftigen sind oft hohen finanziellen Belastungen ausgesetzt. Die Bundesregierung will das ändern und hat nun ein Gesetz auf den Weg gebracht.

Das Angehörigen-Entlastungsgesetz ist auf dem Weg. Symbolbild
Das Angehörigen-Entlastungsgesetz ist auf dem Weg. Symbolbild
Quelle: Jana Bauch/dpa

Kinder von Pflegebedürftigen werden künftig weit seltener als bisher für den Unterhalt des zu Pflegenden zur Kasse gebeten. Nur wer mehr als 100.000 Euro brutto im Jahr verdient, soll zahlen. Das Kabinett beschloss dazu das Angehörigen-Entlastungsgesetz von Sozialminister Hubertus Heil (SPD).

Die neue Einkommensgrenze soll auch für die Eltern von Kindern gelten, die gepflegt werden müssen. Zudem soll es Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen geben.

Pflegerin cremt den Rücken einer alten Frau

Kabinettsbeschluss - Pflegende Angehörige sollen entlastet werden 

Müssen alte Menschen ins Pflegeheim, können aber den Eigenanteil nicht aufbringen, werden je nach Einkommen die Kinder herangezogen. Jetzt sollen die Grenzen angehoben werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.