ZDFheute

Bundeswehr-Rekruten legen Gelöbnis ab

Sie sind hier:

Gründungstag der Bundeswehr - Bundeswehr-Rekruten legen Gelöbnis ab

Datum:

Vor dem Berliner Reichstag legen etwa 400 Soldatinnen und Soldaten ein feierliches Gelöbnis ab.

Als Signal für die Verankerung der Bundeswehr in der Gesellschaft haben Rekruten vor dem Reichstagsgebäude ihr Gelöbnis abgelegt. Das war das erste öffentliche Gelöbnis in Berlin seit sechs Jahren.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Was passiert heute?

Zum 64. Gründungstag der Bundeswehr legen Soldatinnen und Soldaten heute an mehreren Standorten in Deutschland öffentlich ihr Gelöbnis ab. Die Gelöbnisansprache hält Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. Als Ehrengast spricht Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Auch in Stralsund, Rotenburg/Wümme, Mainz, Freyburg und Plön gibt es an öffentlichen Plätzen Zeremonien.

Warum die Verteidigungsministerin öffentliche Gelöbnisse will

Öffentliche Gelöbnisse abzuhalten, sei ein starkes Zeichen der Anerkennung für die Soldatinnen und Soldaten, so Kramp-Karrenbauer. "Das Gelöbnis am Geburtstag unserer Bundeswehr vor dem Bundestag ist ein großartiges und starkes Symbol für die Verankerung unserer Streitkräfte und ihrer Menschen in der Gesellschaft." Die Verteidigungsministerin hatte schon in der Regierungserklärung zu ihrer Vereidigung mehr öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr gefordert. "Es zeigt gleichzeitig die enge Verbundenheit der Parlamentsarmee Bundeswehr mit den Abgeordneten", so Kramp-Karrenbauer.

Annegret Kramp-Karrenbauer am 23.10.2019 in Erfurt
"Das Gelöbnis am Geburtstag unserer Bundeswehr vor dem Bundestag ist ein großartiges und starkes Symbol für die Verankerung unserer Streitkräfte und ihrer Menschen in der Gesellschaft", sagt Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer.
Quelle: DPA

Mit den öffentlichen Gelöbnissen schlage die Ministerin ein neues Kapitel auf, sagt Militärhistoriker Sönke Neitzel im ZDF-Interview. "Es gab unter der Vorgängerin von der Leyen gewisse Unebenheiten in der Verbindung der Ministerin mit den Soldaten und Kramp-Karrenbauer möchte ein neues Kapitel aufschlagen und ein sichtbares Zeichen setzen."

Was sagen Befürworter?

Militärbischof Sigurd Rink sagte, mehr öffentliche Gelöbnisse seien durchaus geeignet, die Verantwortung der Gesellschaft für die Bundeswehr zu betonen. Die "Enttabuisierung der Bundeswehr" sehe er als zentrale Aufgabe der Politik an.

Die Vizevorsitzende der schleswig-holsteinischen CDU, Karin Prien, sagte: "Öffentliche Gelöbnisse sind ein richtiger Akt." Das Thema Sicherheitspolitik müsse stärker im Bewusstsein der Bevölkerung verankert werden. "Und die Soldaten, die wir auch in gefährliche Einsätze schicken, haben es verdient, dass wir uns zu ihnen bekennen", sagte Prien.

Was sagen Kritiker?

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer war bei ihrem Vorstoß auf die Zustimmung mehrerer Ministerpräsidenten und auch des Koalitionspartners SPD gestoßen, löste damit aber auch eine kontroverse Debatte aus. In Politik, Verbänden und auch innerhalb der evangelischen Kirche sind die Meinungen gespalten.

Der Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms, sagte: "Die Anerkennung der Soldatinnen und Soldaten hängt mehr von einer glaubwürdigen Politik ab, als von öffentlichen Gelöbnissen."

Öffentliche Gelöbnisse hatten in der Vergangenheit oft zu Demonstrationen von Friedensaktivisten geführt. Kritiker stießen sich vor allem daran, dass damit Militarismus öffentlich zur Schau gestellt werde.

Linken-Parteichef Bernd Riexinger sagte, dass er solche Proteste auch heute erwarte: "Ich kann nur hoffen, dass es breite Demonstrationen dagegen gibt". Solche Gelöbnisse gingen "völlig an der Bevölkerung vorbei".

Militärhistoriker Sönke Neitzel weist darauf hin, von einzelnen Stimmen nicht auf die Stimmung in der Gesellschaft zu schließen. "Die öffentliche Zurschaustellung der Bundeswehr, dieses Inszenieren dieses Gelöbnisses, ist immer auch auf Kritik gestoßen, was aber eben nicht heißt, dass die Masse dagegen gewesen sei", so die Einschätzung des Experten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.