Sie sind hier:

DKV-Report - Deutschland, Land der Rumsitzer

Datum:

Rückenschmerzen, Übergewicht, Bluthochdruck: Bewegung könnte bei vielen Gesundheitsproblemen helfen. Einer Umfrage zufolge sitzen zu viele Deutsche aber immer mehr herum.

Die Deutschen bewegen sich immer weniger und ernähren sich ungesünder. So steht es im Gesundheitsreport der deutschen Krankenversicherungen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Auto statt Fahrrad, Fernsehen statt Spaziergang, Bürostuhl statt Werkbank: Dass die Deutschen bedenklich oft sitzen, und das tatsächlich zunehmend, geht aus einer Umfrage hervor, die im Auftrag der privaten Krankenkasse DKV durchgeführt wurde.

Nur noch 43 Prozent der Befragten erreichen das empfohlene Mindestmaß an körperlicher Aktivität. Der Wert sei in den vergangenen Jahren immer weiter gesunken - 2010 lag er noch bei 60 Prozent. "Es ist ein trauriges Ergebnis", bilanziert Studienleiter Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln.

Für den Report wurden fast 2.900 Deutsche interviewt - nicht nur zum Thema Bewegung, sondern auch zu ihrer Gesundheit, zu Ernährung, Alkohol, Rauchen, Stress, Lärmempfindlichkeit, Einsamkeit und Regeneration. Es ist die fünfte Befragung dieser Art seit 2010. In der Summe ergibt sich das Bild einer Gesellschaft, die sich für gesund hält, in Wahrheit aber träge geworden ist - und mitunter ernsthafte Probleme hat, mit Stress umzugehen.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.