Sie sind hier:

Krise in Libyen - Maas will Eskalation verhindern

Datum:

Die Situation in Libyen wird immer gefährlicher. Außenminister Maas will seinen Vorsitz im UN-Sicherheitsrat nutzen, um die Lage zu deeskalieren.

Seit Langem ist die Lage in Libyen geprägt von Kämpfen.Archivbild
Seit Langem ist die Lage in Libyen geprägt von Kämpfen.Archivbild
Quelle: Mohamed Ben Khalifa/AP/dpa

Wegen der Lage im nordafrikanischen Krisenstaat Libyen setzt Deutschland auf Diplomatie. "Wir wollen keine weitere militärische Eskalation", sagte Außenminister Heiko Maas (SPD) bei einem Treffen der G7-Gruppe. Deutschland hatte bereits eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates einberufen.

Der einflussreiche libysche General Chalifa Haftar hatte seinen Truppen am Donnerstag den Befehl zum Vormarsch auf die Hauptstadt Tripolis gegeben, wo die international anerkannte Regierung sitzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.