ZDFheute

Ramelow gegen sofortige Neuwahl

Sie sind hier:

Krise in Thüringen - Ramelow gegen sofortige Neuwahl

Datum:

Bodo Ramelow will in Thüringen wieder Ministerpräsident werden, lehnt aber eine sofortige Neuwahl ab.

Bodo Ramelow verfolgt eine Debatte im Plenarsaal. Archivbild
Bodo Ramelow verfolgt eine Debatte im Plenarsaal. Archivbild
Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Nach dem politischen Eklat in Thüringen plädiert der frühere Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) für eine neue Ministerpräsidentenwahl - bei der er selbst wieder ans Ruder kommen will. Eine Neuwahl des Landtags lehnt er dagegen zum jetzigen Zeitpunkt ab, wie er in einem veröffentlichten MDR-Interview sagte.

Ramelow begründete dies damit, dass der mit Unterstützung von AfD und CDU gewählte FDP-Ministerpräsident Thomas Kemmerich keine Minister hat. Eine Neuwahl bedeutete, dass es mindestens 70 Tage eine "regierungslose Zeit" gebe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.