Sie sind hier:

Krise in Venezuela - Feindliche Lager wollen reden

Datum:

Im Krisenland Venezuela wollen Regierung und Opposition wieder miteinander reden. Das erklärt der Außenminister.

Venezuelas Außenminister Jorge Arreaza.
Venezuelas Außenminister Jorge Arreaza.
Quelle: Pedro Ramses Mattey/dpa

Angesichts der festgefahrenen Lage im andauernden Machtkampf in Venezuela wollen Regierung und Opposition wieder miteinander sprechen. In der vergangenen Woche hatte Präsident Nicolas Maduro Verhandlungen mit der Opposition um den selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaido platzen lassen.

Außenminister Jorge Arreaza sagte jetzt laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur AVN: "Präsident Maduro hat nur eine Pause eingelegt. Wir haben den Dialog nicht aufgekündigt."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.