Sie sind hier:

Krise in Venezuela - Merkel warnt vor Eskalation

Datum:

Der Machtkampf in Venezuela spitzt sich weiter zu. Die EU und Deutschland setzen Staatschef Maduro eine Frist, wollen aber zugleich auch vermitteln.

Der Machtkampf in Venezuela wird härter. Der selbsternannte Übergangspräsident Guaidó hat Staatschef Maduro vorgeworfen, ihn einschüchtern zu wollen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Deutschland will bei der Lösung der Krise in Venezuela helfen.
Deutschland will bei der Lösung der Krise in Venezuela helfen.
Quelle: Rafael Hernandez/dpa

Zwei Tage vor Ablauf des Ultimatums an Venezuelas Präsident Nicolas Maduro, freie Präsidentschaftswahlen auszurufen, hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vor einer Eskalation gewarnt. Berlin wolle seinen Beitrag zur Lösung des Konflikts leisten, sagte Merkel.

Aber auch das venezolanische Volk müsse seine Interessen gut durchsetzen können. Und das gelinge nur über Wahlen. Das Ultimatum sei auch "ein Angebot einiger Außenminister der EU, sich hier diplomatisch auch um eine Lösung zu bemühen".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.