Russland setzt weiter auf Maduro

Sie sind hier:

Krise in Venezuela - Russland setzt weiter auf Maduro

Datum:

Im Machtkampf in Venezuela hat sich Russland auf Maduro festgelegt. Außenminister Lawrow schickt erneut eine Warnung vor einer Einmischung an die USA.

Lawrow (r) begrüßt Rodriguez in Moskau.
Lawrow (r) begrüßt Rodriguez in Moskau.
Quelle: Pavel Golovkin/AP/dpa

Russland hat dem umstrittenen venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro weitere Hilfe in seinem Machtkampf mit dem selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaido zugesichert. Der russische Außenminister Sergej Lawrow empfing in Moskau Maduros Stellvertreterin Delcy Rodriguez.

Er warnte dabei einmal mehr vor einer militärischen Intervention der USA in dem krisengeschüttelten Land. "Wir werden diesen Versuchen kategorisch entgegentreten", sagte Lawrow nach Angaben der Agentur Interfax.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.