Sie sind hier:

Krise in Venezuela - USA erwägen Erdöl-Sanktionen

Datum:

Die USA denken offen über neue Sanktionen gegen Venezuela nach. Im Visier steht die Schlüsselindustrie des südamerikanischen Krisenlandes.

US-Außenminister Rex Tillerson.
US-Außenminister Rex Tillerson. Quelle: Jose Romero/telam/dpa

Die USA erwägen laut Außenminister Rex Tillerson wegen der anhaltenden Krise in Venezuela Sanktionen gegen die wichtige venezolanische Erdölindustrie. In Betracht kämen Sanktionen gegen den Handel mit Erdöl oder gegen Ölderivate aus Venezuela, sagte Tillerson.

"Wir können der Zerstörung der venezolanischen Demokratie nicht länger tatenlos zusehen", so Tillerson. Die US-Regierung verhängte bereits mehrfach Sanktionen gegen Venezuela, diese richteten sich aber vor allem gegen Einzelpersonen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.