Sie sind hier:

Kritik am Fall Özil - Erdogan für Integration von Türken

Datum:

Türken sollen besser in die deutsche Gesellschaft aufgenommen werden. Das fordert zumindest der Präsident der Türkei. Zudem verteidigt er erneut Mesut Özil.

Recep Tayyip Erdogan ist Präsident der Türkei.
Recep Tayyip Erdogan ist Präsident der Türkei.
Quelle: Federico Gambarini/dpa

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine bessere Integration der Türken in Deutschland gefordert. Die Türkei habe die Integration unterstützt und werde das auch weiter tun, sagte er bei der Eröffnung der großen Ditib-Moschee in Köln. Gegen Rassismus müsse aber "gemeinsam Haltung" angenommen werden.

Zudem kritisierte er erneut den Umgang mit Mesut Özil und Ilkay Gündogan. Nur aufgrund eines Fotos mit ihm seien die beiden Fußballer "aus der Gesellschaft ausgegrenzt worden".

Alle weiteren Informationen zu Erdogans Staatsbesuch finden Sie hier!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.