ZDFheute

"Klimawandel ist Armutstreiber"

Sie sind hier:

Kritik an Industrieländern - "Klimawandel ist Armutstreiber"

Datum:

Vor allem die Industriestaaten verursachen den Klimawandel, doch den Preis müssen andere Länder zahlen, kritisiert die Präsidentin von Brot für die Welt. Und fordert Konsequenzen.

Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von "Brot für die Welt".
Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von "Brot für die Welt".
Quelle: Jörg Carstensen/dpa/Archivbild

Die Präsidentin des evangelischen Hilfswerks Brot für die Welt, Cornelia Füllkrug-Weitzel, hat massive Kritik an den Industrieländern geübt. Als Folge des Klimawandels entstünden neben Kriegen auch zunehmend Hungerkrisen, armen Ländern werde aber nicht angemessen geholfen, sagte die Pfarrerin zur Eröffnung der Spendenaktion des Hilfswerks.

Der Klimawandel sei ein zentraler Armutstreiber der Welt, sagte sie. Neben Entwicklungshilfe müssten die Industriestaaten daher zusätzliche Mittel bereitstellen, forderte sie.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.