ZDFheute

Bär gegen Überwachung von Gamern

Sie sind hier:

Kritik an Seehofer - Bär gegen Überwachung von Gamern

Datum:

Nach dem Terroranschlag von Halle will Horst Seehofer die Gamer-Szene stärker in den Blick nehmen. Die Digital-Staatsministerin ist gegen eine pauschale Verdächtigung.

Dorothee Bär, Bundesministerin für Digitalisierung.
Dorothee Bär, Bundesministerin für Digitalisierung.
Quelle: Peter Kneffel/dpa

Digital-Staatsministerin Dorothee Bär (CSU) hält eine breite Überwachung der Gamer-Szene für unangemessen. Sie reagierte auf Horst Seehofer, der nach dem Halle-Anschlag der ARD sagte: "Viele von den Tätern oder den potenziellen Tätern kommen aus der Gamerszene."

"Ich halte es nicht nur für übertrieben, sondern für gefährlich, Gamer unter Generalverdacht zu stellen", so Bär zur "Welt". "Nur weil sich Extremisten in der Gaming-Szene herumtreiben, kann man nicht hergehen und die Szene als Ganze unter Verdacht stellen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.