Sie sind hier:

Kritik an Tsunami-Warnsystem - Indonesien beklagt Hunderte Tote

Datum:

Die Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Indonesien hat mehr Menschen das Leben gekostet, als angenommen. Eine Zwischenbilanz spricht von mindestens 832 Toten.

Nach der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe auf der indonesischen Insel Sulawesi steigt die Zahl der Opfer weiter. Nach Behördenangaben wurden bisher 832 Tote registriert. Weiterhin unklar ist, wieso die Menschen keine Tsunamiwarnung erreicht hat.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Bei der Tsunami-Katastrophe in Indonesien sind vermutlich mehr als tausend Menschen ums Leben gekommen. Das Online-Nachrichtenportal Kumparan berichtete unter Berufung auf die nationale Polizei von mindestens 1.200 Toten. Die nationale Katastrophenschutzbehörde sprach bislang von mindestens 832 Todesopfern auf der Insel Sulawesi.

Auf Kritik an dem Tsunami-Warnsystem erklärte das beteiligte Deutsche Geoforschungszentrums in Potsdam (GFZ), die Software habe "einwandfrei funktioniert".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.