Sie sind hier:

Kritik an US-Komiker - Hart sagt Oscar-Moderation ab

Datum:

Kevin Hart sollte erstmals die Oscar-Gala moderieren. Doch dem US-Komiker werden alte Witze zum Verhängnis.

Kevin Hart bedauert mittlerweile seine Witze. Archivbild
Kevin Hart bedauert mittlerweile seine Witze. Archivbild
Quelle: Nina Prommer/EPA/dpa

Kevin Hart will die Verleihung der Oscar-Filmpreise im Februar nicht mehr moderieren. Das teilte der US-Komiker auf Twitter mit. Hintergrund ist Kritik an Harts als schwulenfeindlich empfundenen Tweets und Witzen aus den Jahren 2009 bis 2011.

Zugleich entschuldigte sich Hart bei der schwul-lesbischen LGBTQ-Gemeinde "für meine unsensiblen Worte aus der Vergangenheit". Die Oscar-Akademie hatte erst zwei Tage zuvor bekanntgegeben, dass Hart erstmals die Verleihung moderieren werde.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.