Sie sind hier:

Kritik an Verkehrsminister - Hofreiter sieht "Rückruf-Show"

Datum:

Daimler muss wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen deutschlandweit 238.000 Fahrzeuge zurückrufen. Kritik dazu kommt jetzt von der Opposition.

Anton Hofreiter (Grüne) fordert mehr Transparenz. Archivbild
Anton Hofreiter (Grüne) fordert mehr Transparenz. Archivbild Quelle: Christoph Soeder/dpa

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die Rückrufaktion von Diesel-Fahrzeugen beim Autobauer Daimler als "Rückruf-Show" von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) kritisiert. Dabei dürfe es nicht bleiben, sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Nötig sei "eine andere Verkehrspolitik - und dazu gehören auch Hardwarenachrüstungen auf Kosten der Autoindustrie, die Einführung einer blauen Plakette und Rückenwind für den Öffentlichen Personennahverkehr", forderte er.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.