Sie sind hier:

Kritik des Kanzleramtsministers - Digitalprojekte zu langwierig

Datum:

Die Digitalisierung verändert die Welt in großer Geschwindigkeit. Wenn der Staat mitmischt, dauert alles allerdings länger, kritisiert der Kanzleramtsminister.

Helge Braun fordert Tempo bei digitalen Projekten. Archivbild.
Helge Braun fordert Tempo bei digitalen Projekten. Archivbild.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Kanzleramtsminister Helge Braun findet staatliche Digitalprojekte oft zu groß und langwierig. Die Regierung brauche mehr Start-up-Mentalität, sagte er der "Rheinischen Post". Als Beispiele nennt er die Gesundheitskarte oder die elektronische Bürgerakte.

Braun ist dafür, solche Mammutprojekte künftig in kleinere Felder zu unterteilen, in denen man testweise neue Technologien ausprobieren könne. Dann gehe es schneller, und die Technik sei nicht bereits bei Einführung überholt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.