Sie sind hier:

Venezuela - Immunität aufgehoben: Berlin stützt Guaidó

Datum:

Die Aufhebung der Immunität von Venezuelas Interimspräsidenten Guaidó wird von der deutschen Regierung verurteilt.

Juan Guaido. Archivbild
Juan Guaido. Archivbild
Quelle: Natacha Pisarenko/AP/dpa

Die Bundesregierung hat die Aufhebung der Immunität des selbst ernannten venezolanischen Interimspräsidenten Juan Guaido verurteilt. Die von Sozialisten kontrollierte Verfassungsgebende Versammlung, die seine Immunität aufgehoben habe, habe keine demokratische Legitimation, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Sie diene vielmehr dem umstrittenen Staatschef Nicolas Maduro dazu, demokratische Strukturen zu unterwandern. Die Integrität von Guaido und Unterstützern müsse gewährleistet sein.

Verhaftung droht

Nach dem Verlust der Immunität könnte Guaidó verhaftet werden. Gegen ihn laufen bereits zwei Ermittlungsverfahren - eines wegen Amtsanmaßung und eines wegen Sabotage gegen die Energieversorgung.
"Wenn das Regime es wagt, mich zu entführen und einen Staatsstreich durchzuführen, werden wir entschlossen handeln", schrieb Guaidó auf Twitter. "Dem Diktator bleibt nur rohe Gewalt, wir setzen auf die Kraft des Volkes, das entschlossen ist, das Ende der unrechtmäßigen Machtübernahme herbeizuführen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.