ZDFheute

Kurz macht Druck für EU-Reform

Sie sind hier:

Kritik von Österreichs Kanzler - Kurz macht Druck für EU-Reform

Datum:

"Regelungswahnsinn" und "Bevormundung" wirft Österreichs Kanzler Sebastian Kurz der EU vor. Er verlangt deshalb die Streichung von 1.000 EU-Verordnungen.

Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich.
Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich.
Quelle: Andreea Alexandru/AP/dpa

Zwei Wochen vor der EU-Wahl verstärkt Österreichs Kanzler Kurz (ÖVP) den Druck für eine EU-Reform. Er verlangt die Streichung von 1.000 EU-Verordnungen beziehungsweise die Rückgabe der Kompetenzen dieser Verordnungen an die Länder.

Die Menschen wollten Antworten in Fragen wie der Sicherheit, des Außengrenzschutzes oder des Klimawandels. "Aber kein Mensch braucht EU-Vorgaben, etwa für die Zubereitung von Schnitzel und Pommes." Kurz kritisierte den "Regelungswahnsinn" und die "Bevormundung".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.