Sie sind hier:

Kubicki unterliegt - FDP steht zu Russland-Sanktionen

Datum:

Beim zweitägigen FDP-Parteitag war die Frage der EU-Sanktionen gegen Russland einziger Streitpunkt. Die Delegierten stellten sich mit großer Mehrheit dahinter.

Die FDP stellt sich hinter die Russland-Sanktionen der EU. Die Delegierten stimmten bei ihrem Bundesparteitag in Berlin nach kontroverser Debatte mit überwältigender Mehrheit für die Beibehaltung der Strafmaßnahmen.

Ein Gegenantrag von Parteivize Wolfgang Kubicki und dem Landesverband Thüringen, der für eine "kritische Überprüfung" plädierte, scheiterte. Kubicki beklagte sich in der Debatte über persönliche Angriffe. "Ich habe weder russische Mandate, noch werde ich vom Kreml bezahlt."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.