Sie sind hier:

Kündigungen "ausgeschlossen" - Einigung bei Übernahme von Innogy

Datum:

Die geplante Übernahme des Innogy-Konzerns löste bei den Beschäftigten Sorgen um ihre Arbeitsplätze aus. Gewerkschaften und Betriebsräte einigten sich nun.

Die RWE-Tochter Innogy soll von E.ON übernommen werden.
Die RWE-Tochter Innogy soll von E.ON übernommen werden.
Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Bei der geplanten Übernahme der RWE-Tochter Innogy durch den Konkurrenten E.ON sind mögliche Entlassungen von Mitarbeitern so gut wie vom Tisch.

Die Unternehmensführungen von Innogy, E.ON und RWE hätten sich mit Gewerkschaften und Betriebsräten darauf verständigt, bestehende Tarifverträge zur sozialverträglichen Absicherung von Personalmaßnahmen weiter anzuwenden, teilten die Gewerkschaften ver.di und IG BCE mit. E.ON will nach der Zerschlagung von Innogy bis zu 5.000 Stellen streichen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.