Sie sind hier:

Künftig messen Maschinen - DWD zieht Zugspitzen-Personal ab

Datum:

Der Wetterdienst hat einen Arbeitsplatz auf 2.962 Metern Höhe auf der Zugspitze. Der wird nun gestrichen. Maschinen sollen die Aufgaben künftig übernehmen.

Norbert Stadler beendet den Dienst auf der Zugspitze am 31. Mai.
Norbert Stadler beendet den Dienst auf der Zugspitze am 31. Mai.
Quelle: Angelika Warmuth/dpa

Nach fast 120 Jahren zieht der Deutsche Wetterdienst seine Beobachter von der Zugspitze ab. Maschinen sollen die Arbeit auf Deutschlands höchstgelegenem Arbeitsplatz übernehmen - der zwei Meter höher liegt als der 2962 Meter hohe Berggipfel.

Die Wetterstation ist seit ihren Anfängen im Jahr 1900 in einem hölzernen Turm untergebracht. Die Automatisierung schreite seit Längerem voran, sagt DWD-Sprecher Uwe Kirsche. Schon jetzt leiten Thermometer und Luftdruckmesser Daten digital weiter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.