Sie sind hier:

Küste vor Kolumbien - Zwei Tonnen Kokain in Tauchboot

Datum:

In den Gewässern vor Kolumbien werden immer wieder Tauchboote einfacher Bauart beschlagnahmt. Oft schmuggeln sie Drogen. Nun gelang Fahndern ein großer Erfolg.

Das Tauchboot war 550 Kilometer südwestlich von Bogota gestartet.
Das Tauchboot war 550 Kilometer südwestlich von Bogota gestartet. Quelle: Fernanda Torres Tovar/colprensa/dpa

Die kolumbianische Kriegsmarine hat ein Tauchboot mit zwei Tonnen Kokain an Bord beschlagnahmt. Das Transportboot der Drogenschmuggler konnte nach einstündiger Verfolgungsjagd von Schnellbooten der Marine in Küstengewässern des Pazifischen Ozeans abgefangen werden, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Zwei Mexikaner, ein Ecuadorianer und ein Kolumbianer wurden festgenommen. Der Marktwert der Kokainladung wurde von den Behörden auf 68 Millionen Dollar (rund 58 Millionen Euro) geschätzt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.