Sie sind hier:

Kunden stärker umwerben - Deutscher Buchmarkt schrumpft

Datum:

Der Internet-Buchhandel steigt, der klassische Buchhandel sinkt: Insgesamt schrumpft der Buchmarkt weiter - und das seit vier Jahren.

Das Minus im stationären Buchhandel lag 2017 bei zwei Prozent.
Das Minus im stationären Buchhandel lag 2017 bei zwei Prozent. Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Immer weniger Deutsche kaufen Bücher. Die Zahl der Käufer auf dem Publikumsbuchmarkt ist in den vergangenen vier Jahren um fast 18 Prozent (6,4 Millionen) zurückgegangen. Die deutsche Buchbranche verzeichnete 2017 einen Umsatzrückgang von 1,6 Prozent auf insgesamt 9,13 Milliarden Euro, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels berichtete.

Wegen der rückläufigen Zahl der Käufer will die Branche neue Wege gehen. "Das Buch muss zum Kunden kommen", sagte Börsenvereins-Chef Alexander Skipis.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.