Sie sind hier:

Kurioser Einsatz in Sydney - Polizei nimmt Wallaby in Gewahrsam

Datum:

Auf einer wichtigen Verkehrsbrücke in Sydney bringt ein kleines Känguru den Verkehr zum Erliegen. Die australische Polizei nimmt das Wallaby in Gewahrsam.

Wallabys gehören zur Familie der Kängurus. Symbolbild
Wallabys gehören zur Familie der Kängurus. Symbolbild Quelle: Craig Pentland/CRAIG PENTLAND/dpa

Ein kleines Känguru hat in Sydney kurzzeitig für eine Unterbrechung des Verkehrs auf einer der Hauptbrücken der australischen Metropole gesorgt. Das Sumpfwallaby war auf der Harbour Bridge in Richtung Zentrum gehüpft, bevor es von der Polizei gefangen werden konnte.

Das Wallaby-Männchen sei über alle acht Fahrspuren der Brücke gehüpft. Als das Beuteltier in Richtung der Cahill-Schnellstraße, die zum berühmten Opernhaus in Sydney führt, abbiegen wollte, habe ein Polizist es niedergerungen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.