Sie sind hier:

Kurz über EU-Ratsvorsitz - Schwerpunkt illegale Migration

Datum:

Unter dem Motto "Ein Europa, das schützt" hat Österreich den EU-Ratsvorsitz übernommen. Bundeskanzler Kurz hielt nun seine erste Rede vor dem EU-Parlament.

Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich.
Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich. Quelle: Jean-Francois Badias/AP/dpa

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat angekündigt, während der EU-Ratspräsidentschaft seines Landes einen Schwerpunkt auf den Kampf gegen illegale Migration zu legen. Der Schutz der Bevölkerung müsse in Europa oberste Priorität haben, sagte Kurz vor den Abgeordneten des EU-Parlaments in Straßburg.

Ein "Paradigmenwechsel" hin zu einem besseren Schutz der europäischen Außengrenzen sei daher nötig. Österreich hatte am Samstag von Bulgarien den rotierenden EU-Ratsvorsitz übernommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.