Sie sind hier:

Kurz vor dem Aussterben - Frösche von Todes-Pilz erholt

Datum:

Vor über zehn Jahren brach bei bestimmten Amphibienarten weltweit eine schwere Epidemie aus. US-Forscher haben in Panama nun erfreuliche Entdeckungen gemacht.

Ein Grasfrosch sitzt auf einem Farn.
Ein Grasfrosch sitzt auf einem Farn. Quelle: Cori Richards-Zawacki/dpa

Nach einer Pilzepidemie haben sich einige fast ausgestorbene Frösche und andere Amphibien in Panama wieder erholt. US-Forscher von der University of Nevada in Reno fanden heraus, dass sich der Erreger seitdem nicht verändert hat und genauso infektiös ist, wie zuvor.

Die Studie unterstützt daher die These, wonach die überlebenden Tiere inzwischen eine gewisse Immunität gegen den Pilz haben. Die Wissenschaftler erhoffen sich auch generelle Erkenntnisse zu Überlebenschancen nach Epidemien.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.