ZDFheute

Streik von Uber-Fahrern

Sie sind hier:

Kurz vor dem Börsengang - Streik von Uber-Fahrern

Datum:

Mobilitätsdienstleister wie Uber stehen immer wieder wegen der schlechten Arbeitsbedingungen in der Kritik. Nun streiken Uber-Fahrer in mehreren Ländern.

Ein Uber-Fahrer in San Francisco. Archivbild
Ein Uber-Fahrer in San Francisco. Archivbild
Quelle: Jeff Chiu/AP/Keystone/dpa

Kurz vor Ubers Börsengang gerät das Unternehmen durch Streikaufrufe unter Druck. In Australien und Großbritannien protestierten Fahrer gegen schlechte Arbeitsbedingungen und schalteten ihre Apps ab. In den USA waren ebenfalls Streiks geplant.

"Es ist an der Zeit, die Ausbeutung zu beenden", twitterte Australiens Transportarbeiter-Gewerkschaft. Den Fahrern ist speziell der Börsengang ein Dorn im Auge, der Investoren enorme Einnahmen bescheren wird, während ihre eigene Bezahlung weiter sinkt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.