Sie sind hier:

Kurzarbeit und Vorruhestand - Opel mit Mitarbeitern einig

Datum:

Der vom PSA-Konzern übernommene Autobauer Opel hat zu viele Leute an Bord. Da aber niemand entlassen werden soll, haben Management und Arbeitnehmer zahlreiche Maßnahmen verabredet.

Opel will Kurzarbeit anmelden.
Opel will Kurzarbeit anmelden. Quelle: Andreas Arnold/dpa

Opel hat mit Arbeitnehmervertretern eine umfassende Sozialvereinbarung getroffen, um Personal und Arbeitskosten an den deutschen Standorten abzubauen. Die Gesellschaft bietet den Beschäftigten Vorruhestand und Altersteilzeit an. Das teilten Opel, der Betriebsrat und die IG Metall gemeinsam mit.

In den Verwaltungs- und Entwicklungsabteilungen soll für die erste Jahreshälfte Kurzarbeit beantragt werden. Im Werk Eisenach werde die bereits genehmigte Kurzarbeit fortgeführt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.