Sie sind hier:

Länder mit vielen Flüchtlingen - Merkel verlangt mehr EU-Mittel

Datum:

Der Haushaltsstreit in der EU fängt jetzt erst richtig an. Ein heißes Eisen ist die Migrationspolitik. Dennoch: Es war friedlicher als erwartet.

Merkel beim Sondergipfel in Brüssel.
Merkel beim Sondergipfel in Brüssel.
Quelle: Olivier Matthys/AP/dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel will künftig mehr EU-Mittel für Länder und Regionen, die besonders viele Flüchtlinge aufgenommen haben. Dies stellte die Kanzlerin beim EU-Sondergipfel in Brüssel klar. Dort zeigten sich die EU-Länder uneins, wie die Finanzen und Aufgaben nach dem Brexit neu gestaltet werden sollen.

Gipfelchef Donald Tusk betonte den guten Willen aller Beteiligten. Auch gebe es weniger Streit als gedacht darüber, die Vergabe von EU-Mitteln künftig an Bedingungen zu knüpfen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.