Sie sind hier:

Länder sollen Pläne vorstellen - UN-Sondergipfel zum Klima beginnt

Datum:

Während in Deutschland eine erbitterte Debatte über das Klimapaket der Regierung tobt, gilt Kanzlerin Merkel als eine der internationalen Hoffnungsträgerinnen beim UN-Sondergipfel zum Kima.

Die Generaldebatte findet im UN-Hauptquartier statt. Archivbild
Die Generaldebatte findet im UN-Hauptquartier statt. Archivbild
Quelle: Johannes Schmitt-Tegge/dpa

Dutzende Staats- und Regierungschefs stellen heute beim UN-Sondergipfel zum KLima in New York neue Pläne im Kampf gegen die Klimakrise vor. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) präsentiert die am Freitag beschlossene Strategie der Bundesregierung zur CO2-Reduzierung.

Bei dem Gipfel wird auch eine Ansprache der 16-jährigen schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg erwartet. Nicht dabei ist US-Präsident Donald Trump, der parallel zum Gipfel eine eigene Veranstaltung in New York geplant hat. Dabei geht es um religiöse Freiheit.

Für die Kanzlerin wird es am Rande des Gipfels auch zahlreiche bilaterale Gespräche geben. Dabei dürften neben dem Brexit auch die Iran-Krise, Syrien und Libyen eine Rolle spielen. Ob Merkel in New York auch US-Präsident Trump oder Klimaaktivistin Thunberg treffen wird, galt als offen.

Greenpeace kritisiert Merkel scharf

Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan kritisierte die deutsche Regierungschefin im Vorfeld der Konferenz scharf. "Wenn Schüler irgendwo auf der Welt sich benehmen würden wie Angela Merkel, würde sie jeder Lehrer nach Hause schicken, um ihre Hausaufgaben richtig zu machen", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Die am Freitag von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen würden nur die Hälfte der versprochenen Reduktion von Emissionen bis 2030 bringen. "Dieses Versagen moralischer Führung wird in New York besonders von den ärmsten und am stärksten gefährdeten Ländern bemerkt werden".

Klimawarnungen vor dem UN-Gipfel:

UN-Generalsekretär Antonio Guterres. Archivbild

UN-Sondergipfel zum Klima - Guterres warnt: Klima ändert sich schneller als wir 

Experten warnen vor einer Klimakrise. Vor dem UN-Sondergipfel zum Klima mahnt auch UN-Generalsekretär António Guterres: Die Welt riskiere den Point of no Return zu überschreiten.

von Christine Elsner, ZDF-Umweltredaktion
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.