Sie sind hier:

Länder wollen GG-Änderung - Mehr Schutz für sexuelle Identität

Datum:

Fünf Bundesländer wollen mit einer Initiative das Grundgesetz ändern und damit die Rechte von Schwulen, Lesben und Transgendern stärken.

Schutz der sexuellen Identität soll ins Grundgesetz.
Schutz der sexuellen Identität soll ins Grundgesetz. Quelle: Mindaugas Kulbis/AP/dpa

Mit einer Änderung des Grundgesetzes wollen fünf Bundesländer die Rechte von homo- und transsexuellen Menschen stärken. Berlin, Brandenburg, Bremen, Rheinland-Pfalz und Thüringen leiteten eine Initiative dem Bundesrat zu, wie die Länderkammer twitterte.

Das Grundgesetz soll durch ein Diskriminierungsverbot "wegen der sexuellen und geschlechtlichen Identität" ergänzt werden. Dies soll in Artikel 3, Absatz 3 geschehen. Darin steht niemand dürfe wegen seines Geschlechtes benachteiligt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.