Sie sind hier:

Von Singapur nach New York - Nonstop um den halben Erdball

Datum:

Um 23.35 Uhr Ortszeit (17.35 MEZ) ist die Maschine der Singapore Airlines gestartet. Ihr Ziel: New York. Ein neuer Langstrecken-Rekord in einem Überbietungskampf in der Luft.

Airbus A350-900-ULR
Airbus A350-900-ULR Quelle: Singapore Airlines

Die Fluggesellschaft Singapore Airlines (SIA) belebt die Marathonstrecke von Singapur nach New York wieder, die sie 2013 aufgegeben hatte. Die Strecke war zu unprofitabel - zu hoch war der Verbrauch an Kraftstoff. Nun der erneute Versuch diesmal mit einer neuen Maschine vom Typ Airbus 350-900 ULR, die weniger Kerosin verbraucht und für Ultra-Langstreckenflüge von bis zu 20 Stunden ausgelegt ist.

19 Stunden Flugdauer

Auf die Passagiere wartet ein rund 19 Stunden langer Flug über 16.700 Kilometer. Die Maschine fasst 161 Passagiere - davon 67 in der Business-Klasse und 94 in einer gehobenen Economy-Klasse. Normale Economy-Plätze gibt es auf dem Flug nicht. In der ersten Woche wird die Strecke dreimal wöchentlich geflogen, ab dem 18. Oktober soll dann auf täglichen Betrieb umgestellt werden.

Das Flugzeug ist laut Singapore Airlines speziell für den Ultra-Langstreckenflug konzipiert: eine höhere Kabinendecke lässt mehr Raum, größere Fenster sollen den Fluggästen eine bessere Wolkenbeobachtungen ermöglichen und eine besondere Innenbeleuchtung soll den Jetlag mindern.

Neuer Rekord

Mit dem Flug von Singapur nach New York, der bei guten Wetterbedingungen planmäßig 18 Stunden und 45 Minuten dauern soll, löst die Airline den bisher weitesten Langstreckenflug ab. Luftfahrt-Konkurrent Qatar Airways fliegt in 17 Stunden und 40 Minuten von Auckland in Neuseeland nach Doha. Für die Unternehmen ist es ein Wettstreit, um den längsten Flug der Welt.

Luftfahrtexperte Cord Schellenberg hält die neue Strecke für eine Art "Versuchsballon". "Mit dieser Linie werden vor allem diejenigen fliegen, die ihre Zeit maximal optimieren wollen. Das sind in der Regel wichtige Geschäftsleute. Für den gewöhnlichen Passagier ist das nichts." Der Erfolg der Linie hänge vor allem von den Wirtschaftsbeziehungen zwischen Asien und den USA ab. Floriert die Wirtschaft, wird auch die Strecke häufig geflogen, erklärt Schellenberg.

Ausbau der Langstreckenflotte

Singapore Airlines will seine Airbus A350-900 Flotte massiv vergrößern. Zu den aktuell 21 betriebenen Maschinen sollen bis Ende des Jahres 46 weitere dazu kommen. Darunter sieben Modelle, die für Ultra-Langstreckenflüge ausgelegt sind. Damit könnte die SIA weitere Flugrouten mit Flugzeiten bis an die 20 Stunden anbieten. Bisher ist allerdings nur die Strecke Singapur - Los Angeles offiziell bekanntgegeben.

Auf dem 19-Stunden-Flug nach New York kümmern sich 13 Besatzungsmitglieder um die Passagiere, die sich die Zeit mit einem sogenannten Wellness-Menü und einer Auswahl aus insgesamt 1.200 Stunden digitalen Film- und Musik-Angeboten vertreiben können. Doch trotz allen Komforts raten Experten bei derartigen Flugzeiten dringend zu Thrombose-Strümpfen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.