Sie sind hier:

Lage der Flüchtlinge - Merkel berät mit libyschem Premier

Datum:

Hunderttausende Migranten sitzen in Libyen unter teilweise menschenunwürdigen Umständen fest. Der libysche Regierungschef trifft deswegen die Kanzlerin.

Viele Migranten versuchen über Libyen nach Europa zu kommen.
Viele Migranten versuchen über Libyen nach Europa zu kommen. Quelle: Santi Palacios/AP/dpa

Angesichts der dramatischen Lage vieler Flüchtlinge in Libyen empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heute den Ministerpräsidenten des Landes, Fajis al-Sarradsch. Bei dem Treffen in Berlin soll es um die Stabilisierung des nordafrikanischen Staates und bessere Bedingungen für Migranten gehen.

Libyen gehört zu den wichtigsten Transitländern für Migranten auf dem Weg nach Europa. In dem nordafrikanischen Land sollen zwischen 400.000 und einer Million Migranten festsitzen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.