Sie sind hier:

Lagune statt Landebahn - Passagierflugzeug verpatzt Landung

Datum:

Die Föderierten Staaten von Mikronesien bestehen aus vielen Inseln. Bei einem Flug zwischen zwei Inseln kam es nun zu einem kuriosen Zwischenfall.

Die Flugzeuginsassen mussten mit Booten gerettet werden.
Die Flugzeuginsassen mussten mit Booten gerettet werden.
Quelle: James Yaingeluo/James Yaingeluo/AP/dpa

Auf einer abgelegenen Insel im Pazifik hat ein Passagierflugzeug mit 47 Menschen an Bord die Landebahn verpasst. Die Maschine der Fluggesellschaft Air Niugini ging etwa 150 Meter von der Piste entfernt in einer Lagune des zu Mikronesien gehörenden Kleinstaats Chuuk nieder.

Größere Verletzungen gab es nach ersten Angaben des Flughafens keine. Warum die Maschine im Wasser landete, war zunächst unklar. Mit über einem Dutzend Booten waren Einheimische damit beschäftigt, die Menschen herauszuholen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.