Sie sind hier:

Laschet, Strobl und Klöckner - CDU-Vizes wehren Merz-Vorwurf ab

Datum:

Der Ton zwischen den drei Bewerbern um den CDU-Vorsitz wird rauer - es geht vor allem um den Umgang mit der AfD. Steht die Geschlossenheit auf dem Spiel?

CDU-Politiker Laschet (l.), Klöckner und Strobl.
CDU-Politiker Laschet (l.), Klöckner und Strobl.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Die stellvertretenden CDU-Chefs Armin Laschet, Thomas Strobl und Julia Klöckner haben sich gegen den Vorwurf von Friedrich Merz verwahrt, die Partei habe den Aufstieg der AfD mehr oder minder gleichgültig zur Kenntnis genommen.

Laschet und Strobl sagten vor CDU-Gremiensitzungen in Berlin auf die Frage, ob sie die Entwicklung der AfD achselzuckend zur Kenntnis genommen hätten: "Nein." Klöckner sagte, alle müssten sich fragen, wer welchen Anteil daran habe, dass die AfD so groß geworden sei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.