Sie sind hier:

Laut Bundesinnenministerium - Weniger Asylbewerber kehren zurück

Datum:

Bund und Länder mühen sich, die Zahl der Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerber und freiwilligen Ausreisen zu steigern. Gelungen ist das bisher nicht.

Abgelehnte Asylbewerber steigen in ein Flugzeug.
Abgelehnte Asylbewerber steigen in ein Flugzeug. Quelle: Patrick Seeger/dpa

Die Zahl der abgelehnten Asylbewerber, die zwangsweise oder freiwillig in ihre Heimat zurückkehren, ist gesunken - trotz aller Bemühungen von Bund und Ländern.

Im laufenden Jahr gingen laut Bundesinnenministerium bis Ende November 27.900 Menschen mit Hilfe finanzieller Förderung freiwillig in ihre Heimat zurück. Das waren nur etwas mehr als die Hälfte der Zahl des Zeitraums 2016. Die meisten Bundesländer schoben bislang auch weniger Menschen ab.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.