Sie sind hier:

EU-Kommission - Zölle auf Stahlproduktion wirksam

Datum:

Laut der Brüsseler EU-Kommission haben die Maßnahmen der Schutzzölle auf Stahlprodukte gut funktioniert. Diese Sonderabgaben wurden für dauerhaft erklärt.

Ein Mitarbeiter bei der Stahlherstellung. Archivbild
Ein Mitarbeiter bei der Stahlherstellung. Archivbild
Quelle: Monika Skolimowska/zb/dpa

Die EU-Kommission sieht die Sonderabgaben auf importierte Stahlprodukte zum Schutz europäischer Hersteller als Erfolg an. Die Maßnahmen hätten im ersten Jahr gut funktioniert, erklärte die Brüsseler Behörde. Einige Anpassungen seien aber vorgesehen.

Die EU sah sich mit erhöhten Stahlimporten aus anderen Ländern konfrontiert, nachdem US-Präsident Donald Trump Sonderzölle auf ausländische Stahlprodukte eingeführt hatte. Die EU führte daraufhin im Juli 2018 vorläufige Zusatzzölle von 25 Prozent ein.

Die Maßnahmen wurden im Februar 2019 für dauerhaft erklärt, nun schlug die EU-Kommission der Welthandelsorganisation (WTO) noch leichte Anpassungen vor, um sie effektiver zu machen. Dazu gehört unter anderem, die Liste der Produkte aus Entwicklungsländern, die von diesen Sonderabgaben ausgenommen sind, zu aktualisieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.