Sie sind hier:

Laut Medienbericht - Saarland unterstützt Ankerzentren

Datum:

Die Landesaufnahmestelle Lebach könne Blaupause für den Bund sein, sagt Saarlands Landeschef - und macht sich damit für Ankerzentren in Deutschland stark.

Ein Zelt in der Landesaufnahmestelle Lebach im Saarland.
Ein Zelt in der Landesaufnahmestelle Lebach im Saarland.
Quelle: Oliver Dietze/dpa

Wie Bayern und Sachsen unterstützt auch das Saarland die geplanten Asyl- und Abschiebezentren. "Wir haben im Saarland ja bereits die zentrale Landesaufnahmestelle Lebach, die wie ein Ankerzentrum funktioniert", sagte Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans dem "Focus".

Dort gelte bereits das Sachleistungsprinzip. Es gebe kurze Verfahrensdauern, weil das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vor Ort vertreten sei. Für Flüchtlinge mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus gelte eine Wohnsitzauflage.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.