Sie sind hier:

Laut Menschenrechtskommission - 76 Tote bei Protesten in Nicaragua

Datum:

Die Proteste gegen den autoritären Präsidenten Daniel Ortega in Nicaragua dauern an. Eine Menschenrechtsorganisation veröffentlicht Todeszahlen.

Die Proteste in Nicaragua dauern bereits einen Monat an.
Die Proteste in Nicaragua dauern bereits einen Monat an. Quelle: Moises Castillo/AP/dpa

Nach Angaben der Interamerikanischen Kommission für Menschenrechte (CIDH) sind bei den gewalttätigen Krawallen in Nicaragua insgesamt 76 Menschen ums Leben gekommen. Zudem hätten über 800 Menschen bei den Protesten gegen Präsident Daniel Ortega Verletzungen erlitten, teilte die CIDH mit.

Unter Vermittlung der katholischen Kirche hatte vergangene Woche ein Friedensdialog zwischen Regierung und Studentenvertretern begonnen. Ein vorläufiges Friedensabkommen vom Wochenende hatte nicht gehalten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.